Sunday’s Classic // EMF – Unbelievable

EMF – der Inbegriff des One-Hit-Wonders. Habe mir gerade ein sogenanntes Best-Of-Album der Band angehört. Und: ja, es stimmt. „Unbelievable“ aus dem Jahr 1990 ist tatsächlich der einzige mir bekannte Track der Gruppe, außer einer Cover-Version des Monkees-Hits „I’m A Believer“.

Trotzdem hier noch ein interessanter Fakt über die Band: Offiziell steht EMF für „Epsom Mad Funkers“, dem Namen eines Fan-Clubs der Band New Order. Aber in einem Bonus-Track auf ihrem Debüt-Album „Schubert Dip“ wiederholt die Band immer wieder die Zeilen „Electromotive Force“ and „Ecstasy Mother Fuckers“. Andere mögliche Bedeutungen sind „Electro Magnetic Field“, „Enjoy My Farts“, „English Masturbate Furiously“, „Edison’s Major Failure“, „Every Man Faps“, „Extremely Magnificent Fuck“, „Erasure, Mother Fuckers!“ & „Even Madonna Farts“. Mir persönlich gefällt ja der letzte Vorschlag am besten.

Letztes Jahr, nach ihrer dritten Reunion, stand die Band noch einmal für einen Auftritt in England auf der Bühne, der bald auf einer DVD rauskommen soll. Und so sehen die Jungs heute aus (ohne Bassist Zachary Foley, der 2002 an einer Drogen-Überdosis starb).



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s